Der Kunde muss König sein – sonst geht er

Aktuelle Studien zeigen: Der Kunde muss König sein Wer sein Angebot, seine Produkte und seinen Service nicht im Sinne und nach den Wünschen seiner Kunden optimiert, verliert. Wer auf individuelle Kundenfragen die Antwort: "Geht nicht, wir machen das schon immer nur so" gibt, wird es schwer haben, Kunden langfristig an sich zu binden. Dazu ist ... Weiterlesen ...

Service-Faktor Mensch – wie man Kunden bindet

Beim Kundenservice ist der Faktor Mensch das wichtigste, um Kunden nachhaltig zu binden. Insbesondere in Deutschland schätzen über 75% der Kunden eine persönliche Beratung. Sei es beim Kauf von Produkten oder bei - Problemen - jeder Dritte ist hierzulande sogar bereit, dafür einen höheren Preis in Kauf zu nehmen. Schlechter Kundenservice hat Konsequenzen Laut der ... Weiterlesen ...

Wenn nichts mehr geht – Spieltrieb wirkt immer

Wo Rauch ist, ist auch Feuer Dass bei dem weltweiten Franchise-Unternehmen McDonalds die Qualität der verwendeten Zutaten, Inhaltsstoffe und verarbeitetem Fisch / Fleisch keine Premium-Qualität ist, munkelt man ja schon immer. Vor ca. zwei Jahren hat der Starkoch Jamie Oliver seinen langen Kampf gegen McDonalds, aufgrund der miesen Qualität des Burgerfleisches gewonnen. Grundzutaten wie "Ammoniumhydroxid" ... Weiterlesen ...

Social Media – ein Schlüssel zur Kundenbindung

Social Media – inzwischen unverzichtbar beim Marketing

Eine aktuelle, informative und interessante Webseite ist heute nicht mehr genug. Um die Aufmerksamkeit seiner Zielgruppe zu erreichen, muss das Marketing über weitere Kanäle aktiv sein und Präsenz zeigen. Vor allem im Bereich der Social Media.

 

Empfehlungsmarketing ist Trumpf

Die glaubwürdigste Werbung ist und bleibt die Weiterempfehlung eines Kunden. Allerdings ist weithin bekannt, dass unzufriedene Kunden ihre Erfahrungen deutlich häufiger und nachhaltiger weiter tragen als ein zufrieden gestellter.

Wie Sie am besten mit unzufriedenen Kunden umgehen, lesen Sie hier.

Facebook hat verstanden

„Seitdem Nutzer Unternehmensseiten nicht mehr nur liken, sondern auch bewerten können, rückt Facebook auch für Empfehlungsmarketing in den Fokus. Denn rund 80 Prozent der Verbraucher sind bereit, ihre positiven Erfahrungen mit Produkten und Marken an Freunde weiterzugeben und sie bei Kaufentscheidungen zu unterstützen. Doch woher kommt die Motivation zum Teilen und wie lässt sich diese geschickt zur Kundenbindung nutzen? …

Facebook rückt damit auch für Empfehlungsmarketing und Kundenzufriedenheitsanalysen zunehmend in den Fokus. Damit wird Freundschaftswerbung zu einem wichtigen Hebel in der Customer Journey.“

Den ganzen Artikel lesen Sie hier in der Fachzeitschrift Absatzwirtschaft online: „Meins ist Deins – Teilen als Schlüssel zur Kundenbindung“

Qualitative Zufriedenheitsunterschiede

Kundenzufriedenheit und die Kundenunzufriedenheit unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Stärke, sie weisen auch unterschiedliche Qualitäten auf:

In emotionaler Hinsicht

Kundenzufriedenheit kann einerseits mit Optimismus und Zuversicht, aber auch mit Gleichgültigkeit verbunden sein.

Kundenunzufriedenheit kann mit Enttäuschung oder heftigem Widerspruch verbunden sein.

In kognitiver Hinsicht

Die individuell geprägten Erfahrungen, die der einzelne Kunde macht, führen entweder zu immer höheren Anforderungen und Erwartungen oder zu einer stetigen Anpassung nach unten.

Fazit

Nur der Anbieter, der vollkommene Zufriedenheit seiner Kunden anstrebt, kann mit belastbarer Kundentreue rechnen und in den Genuß positiver Mund-zu-Mund-Propaganda kommen.