Goldgrube Beschwerdemanagement

Beschwerden sind wertvolle Informationen

Maximal 5% der unzufriedenen Kunden beschweren sich, jedoch die Masse der Unzufriedenen wandert wortlos zum Wettbewerb ab. Leider wird mit schlechten Erfahrungen selten hinter dem Berg gehalten:
dadurch werden potentielle Kunden abgeschreckt, weil nach dieser „Empfehlung“ das Unternehmen einfach gemieden wird.

 

Lassen Sie Ihre unzufriedenen Kunden nicht im Regen stehen...
Lassen Sie Ihre unzufriedenen Kunden nicht im Regen stehen…

Wenn die meisten Unternehmer Kritik auch fürchten, so ist sie doch die wertvollste Chance, sich weiter zu entwickeln und dem Markt nachhaltig gerecht zu werden.

Fassen Sie sich mal an die eigene Nase: wie oft waren Sie schon unzufrieden mit Produkten/Dienstleistungen/Waren? Haben Sie sich jedes Mal die Zeit für eine Beschwerde genommen? Nein, das machen wirklich die allerwenigsten! Die meisten erzählen allerdings im Umfeld von ihren schlechten Erfahrungen…oder?!

Auch in Restaurants hält man sich mit begründeter Kritik oft zurück, um Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen. Die Gastronomen wundern sich dann irgendwann über das Ausbleiben der Gäste, obwohl ja eigentlich alles immer „super“ war. Normalerweise geht ein unzufriedener Kunde kommentarlos zum nächsten Anbieter, denn es gibt ja quer durch alle Branchen mehr als genug.

„Das Feedback der Kunden ist manchmal schmerzhaft, aber immer gut.“  Rolf Hansen

Effizientes Beschwerdemanagement ist eine Goldgrube

Einen klaren Wettbewerbsvorteil haben Unternehmen, die den Wert eines effektiven Beschwerdemanagements begriffen haben.
Dadurch, dass sie Klarheit über Produkt- und Servicedefizite bekommen, können sie genau an den Stellschrauben drehen, die dem Kunden missfallen haben und andere bereits abwandern ließen.

!Machen Sie Kundenbeschwerden zum optimierenden Motor Ihrer Produkt- und Servicequalität!

 

Ein Kunde hat sich beschwert?

Okay!  Nehmen Sie die Beschwerde ernst und zum Anlass konstruktiver Selbstkritik. Hierdurch erfahren sie die Schwachstellen Ihres Angebotes. Und dann beginnen Sie mit der Optimierung und einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Ein nicht zu vernachlässigender und positiver Effekt ist ein nachträglich zufrieden gestellter Kunde. Denn jemand, dessen Beschwerde vom Unternehmen ernst genommen wurde und der sich im Nachhinein begeistert fühlt, wandelt sich zu einem überzeugten Kunden und wird damit zukünftig ein wertvoller und glaubwürdiger Empfehler Ihres Unternehmens sein.

 

Goldener Kelch 2012